News

Freitag, 19. Januar 2018

Wohnungsmarkt: Größere Kompromissbereitschaft bei der Wohnungssuche

Bei der Wohnungssuche gehen viele Menschen heute Kompromisse ein. Sie achten weniger auf den Energieverbrauch und den Einsatz schadstoffarme Baustoffe. Zu diesem Resultat gelangt die repräsentative Online-Umfrage „LBS Wohnwünsche 2017“.

Im Jahr 2012 war für 99 Prozent der Einwohner Nordrhein-Westfalens der Energieverbrauch einer Wohnung von besonderem Interesse. Heute achten darauf laut Umfrage der LBS nur noch 85 Prozent und damit deutlich weniger. "Neben den gesunkenen Energiekosten dürfte dabei auch die angespannte Lage am Wohnungsmarkt eine Rolle spielen“, sagt LBS-Sprecher Dr. Christian Schröder. „Die Verbraucher werden kompromissbereiter.“ Weniger Wert legen Wohnungssuchende mittlerweile auch auf den Einsatz von schadstoffarmen Baustoffen. Waren es 2012 noch 87 Prozent, sind laut Umfrage aktuell nur noch 69 Prozent an umwelt- und gesundheitsfreundlichen Materialien interessiert. 81 Prozent der befragten Einwohner legen beim Wohnen besonderen Wert auf gut erreichbare Geschäfte. An zweiter Stelle folgt mit 80 Prozent das schnelle Internet. Vor allem den Älteren sei eine gute Online-Verbindung inzwischen wichtiger, als die medizinische Versorgung, die den dritten Platz belegt.

Zurück

Einsatz von Cookies
Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.