News

Montag, 9. April 2018

Frühjahrsgutachten 2018: Experten prognostizieren langsameren Anstieg der Wohnungspreise

Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen sind im vergangenen Jahr um 7,9 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Jahr 2016 - mit einem Plus von 8,8 Prozent - fällt der Anstieg damit etwas geringer aus. Experten erkennen in Großstädten eine Tendenz zum langsameren Preisanstieg.

Zusammengefasst wurden die Ergebnisse im Frühjahrsgutachten 2018 des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA), dem Spitzenverband der Immobilienwirtschaft. Laut ZIA kosteten im Jahr 2017 Eigentumswohnungen aus dem Bestand im bundesweiten Durchschnittlich 2.100 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr zuvor lag der Quadratmeterpreis noch bei 1.970 Euro. 

Wohnungsmieten sind stärker gestiegen
Konkrete Zahlen nennt der ZIA auch in puncto Miete. Danach sind die Wohnungsmieten im vergangenen Jahr mit 4,3 Prozent etwas stärker gestiegen als im Vorjahr (2016: +3,1 Prozent). Unter Berücksichtigung der allgemeinen Inflation entspricht dies einem realen Anstieg von 2,5 Prozent. Deutschlandweit lag der mittlere Mietpreis 2017 bei 7,46 Euro pro Quadratmeter. Im Vorjahr lag er noch bei 7,15 Euro pro Quadratmeter. 

Kaufpreise gehen in einigen Städten voraussichtlich zurück
Prof. Dr. Harald Simons, Vorstand der empirica AG, hat im Frühjahrsgutachten die deutschen Wohnungsmärkte analysiert. Seine Einschätzung zur Entwicklung der Wohnungspreise in deutschen Großstädten: „Der nunmehr seit acht Jahren andauernde Kauf- und Mietpreisanstieg dürfte bald zu Ende sein. Für München, Berlin sowie Stuttgart sehe ich meine letztjährigen Prognosen bestätigt, hier rechne ich weiterhin mit einem Kaufpreisrückgang. Für Hamburg, Köln und Düsseldorf sind die Aussichten bislang uneinheitlich, für Frankfurt wird der Brexit entscheidend“, meint Simons.

Zurück

Einsatz von Cookies
Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.