Kombi-Darlehen

Hinter dem Kombi-Darlehen steckt die Kombination aus einem klassischen Annuitätendarlehen mit Festzinssatz und einem speziellen Sondertilgungsdarlehen mit variablem Zinssatz. Das Annuitätendarlehen mit einer Zinsbindung von mindestens fünf Jahren sorgt für Sicherheit, während Ihnen das Sondertilgungsdarlehen genau den Handlungsspielraum gibt, den Sie sich wünschen. 

Maßgeblich für den flexiblen Zinssatz des Sondertilgungsdarlehens ist der aktuelle Geldmarktzins EURIBOR. Der EURIBOR ist der durchschnittliche Zinssatz, zu dem sich viele europäische Banken gegenseitig Geld leihen. Er orientiert sich am Leitzins der Europäischen Zentralbank. Als Darlehensnehmer können sie den Zinssatz somit jederzeit in Erfahrung bringen und die Anpassung nachvollziehen. 

Sollten die Zinsen steigen, können Sie rechtzeitig reagieren und Ihr variables Sondertilgungsdarlehen in ein Darlehen mit Festzinssatz verwandeln. 

Ihr Vorteil 

  • mehr Handlungsspielraum als bei anderen Sondertilgungsformen 
  • die Wandlung in ein Festzinsdarlehen ist jederzeit möglich 
  • möglicher Profit durch Zinssenkungen der Europäischen Zentralbank 
     

Optionen (eventuell gegen Aufpreis) 

  • Sondertilgung: auf variablen Anteil bis 100 Prozent p.a. (kostenlos), auf Festzinsanteil bis 10 Prozent p.a. (möglicherweise gegen Aufpreis) 

  • bereitstellungszinsfreie Zeit: teilweise 6 Monate 

  • Einbindung von KfW-Darlehen: möglich 

Das Flex-Darlehen bietet genau das, was der Name schon sagt: Flexibilität. Es ist für all jene optimal, die bei der Ratenzahlung kurzfristig auffallende Zinsen reagieren möchten. Möglich macht diese Freiheit die nur kurze Sollzinsbindung. 
 

Noch Fragen?

Wir liefern die Antworten
zum FAQ